Datenschutz und Datenklau

Soziale Netzwerke sind Plattformen, welche Menschen auf der ganzen Welt miteinander verbinden. Man legt ein Profil mit persönlichen Daten an, erweitert seine Freundesliste, sucht nach Interessensgruppen, lädt Fotos hoch, markiert wichtige Beiträge, kommentiert Aktivitäten von Freunden, wird zu Veranstaltungen eingeladen und teilt sogar öffentlich mit, dass der eigene Urlaub innerhalb der nächsten zwei Wochen in der Karibik verbracht wird.

Social Media Prisma Das Social Media Prisma (http://www.ethority.de/weblog/social-media-prisma/) zeigt, aus wie vielen verschiedenen Bereichen sich die Welt der sozialen Netzwerke zusammensetzt. Diese ist weiter verzweigt, als häufig angenommen wird. Auch Portale wie Google, Amazon oder Chip zählen dazu.

In einer digitalisierten Welt, in welcher soziale Netzwerke wie beschrieben weltweit genutzt werden, bestehen jedoch viele Sicherheitslücken und die Gefahr des Datenklaus im Netz. Besonders amerikanische Netzwerke sind, was den Datenschutz betrifft, sehr unsicher. Sie geben Daten an Dritte weiter, stellen Fotos auf externe Seiten und räumen sich selbst Vertragsklauseln ein, die ihnen dies „legalisieren“. Dies wird am Beispiel Facebook deutlich. Zusammenfassend dargestellt klingt die Vertragsbedingung wie folgt: „Du gibst uns eine nicht-exklusive, übertragbare, unterlizenzierbare, unentgeltliche, weltweite Lizenz für die Nutzung jeglicher IP-Inhalte, die du auf oder im Zusammenhang mit Facebook postest“. (https://de-de.facebook.com/note.php?note_id=10150282876970301&id=69178204322+).
Mit IP-Inhalten ist das geistige Eigentum, beispielsweise an Texten und Bildern, gemeint.

Datenschutz bei OnlinenetzwerkenDie Grafik „Datenschutz bei Onlinenetzwerken“ (http://www.test.de/multimedia/tests/Soziale-Netzwerke-Datenschutz-oft-mangelhaft-1854798-1855976/) zeigt die Ergebnisse eines Sicherheitstests der „Stiftung Warentest“ auf. Es wurden Kategorien wie Organisation und Transparenz, Umgang mit Nutzerdaten, Datensicherheit, Nutzerrechte, Jugendschutz und Mängel in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen getestet. Die getesteten Plattformen waren schuelervz.net, studivz.net, jappy.de, lokalisten.de, wer-kennt-wen.de, xing.com, stayfriends.de, facebook.com, linkedin.com und myspace.com. Der Reihe nach schnitten diese von „einigen Mängeln“ über „deutliche Mängel“ bis hin zu „erheblichen Mängeln“ in den einzelnen Kategorien ab. SchuelerVZ und StudiVZ waren mit den besten Testergebnissen „Sieger“ in Sachen Datenschutz, auch wenn die SchuelerVZ-Community heute bereits vom Markt genommen wurde und die Nutzer sich weit weniger sicheren Seiten wie Facebook zugewendet haben.

Will man Datenklau oder Unsicherheiten im Internet umgehen, so bestehen unterschiedliche Möglichkeiten, dieses zu tun. Die einfachste Variante wäre sicherlich der Verzicht auf die Mitgliedschaft in sozialen Netzwerken. Dieses ist jedoch heutzutage gerade für junge Leute nahezu unmöglich. Will man „dazugehören“, so ist eine permanente Erreichbarkeit via Handy oder Computer häufig die einzige Möglichkeit, sich in das soziale Gefüge einzubinden.

Weitere Vorschläge, um Datenklau zu umgehen, machen Experten für interaktive Medien. Diese raten dazu, sich genau zu überlegen, welchen Plattformen man beitritt, welche Daten preisgegeben werden und welchen „Freunden“ man welche Informationen zugänglich macht.

Im untenstehenden Video der „Stiftung Warentest“ zum Thema „Datenschutz oft mangelhaft“ werden weitere Anregungen geliefert, um möglichen Datenmissbrauch zu umgehen.
Schaut euch das Video an und diskutiert im Kommentarfeld über weitere Möglichkeiten zur Umgehung des Datenklaus, zum Datenschutz im Internet und beschreibt, wie ihr persönlich mit diesem Thema umgeht. Viel Spaß 😉

Quelle: http://www.youtube.com/watch?v=mLKKwIKhyuQ

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s